Was ist Tagesgeld

Tagesgeldkonten werden in der Regel von den Online Direktbanken angeboten. Die Bankgeschäfte sind online rund um die Uhr möglich. Über das Tagesgeld kann der Kontoinhaber täglich in voller Höhe verfügen. Die Kontoführung ist bei den meisten Banken kostenlos und es gibt noch variable Zinsen, die sich am Markt orientieren und bei jedem Geldinstitut anders sein können. Tagesgeld ist jedem zu empfehlen, der seine Bankgeschäfte online erledigt und kostengünstig Geld anlegen möchte, dass täglich verfügbar sein soll.

Viele Direktbanken bieten zum Tagesgeldkonto im Paket kostenlos eine Kreditkarte und ein kostenloses Girokonto mit Geldkarte an. Das Tagesgeld unterliegt bei allen Banken innerhalb der EU für Privatkunden bis 100000 Euro der Einlagensicherung und ist damit vor Verlust geschützt. Viele Geldinstitute garantieren freiwillig eine höhere Einlagensicherungsgrenze. Kontoauszüge gibt es regelmäßig über die persönliche Kontoseite bei der Bank im Internet. Öffnen kann diese der Kunde mit der Kontonummer, oder einer extra Kennnummer und einem persönlichen Kennwort.

Ein Tagesgeldkonto online eröffnen

Die Kontoeröffnung kann bei der gewünschten Direktbank über das Internet beantragt werden. Wer die entsprechenden Geräte besitzt, kann sich bei vielen Direktbanken auch über diesen Weg identifizieren und das Konto wird danach sofort frei geschalten. Wer das nicht kann, muss mit den zugeschickten Unterlagen die Identifizierung bei einer Filiale der Post vornehmen. Auch danach erfolgt kurzfristig die frei Schaltung des Kontos.

Der online Tagesgeld Zinsen Vergleich

Vor der Kontoeröffnung sollte in jedem Fall ein Tagesgeld Zinsen Vergleich erfolgen. Auch das ist sehr leicht und bequem im Internet möglich. Über verschiedene Vergleichsportale kann der Interessent das Tagegeld mit den verschiedenen Konditionen und Zinsen vergleichen.

Was ist beim Online Vergleich zu beachten

Beachtet werden muss, dass in der Regel jedes Portal nur bestimmte Geldinstitute in den Vergleich einbezogen hat. Es sollten deshalb unbedingt mehrere Vergleichsportale in den Tagesgeld Zinsen Vergleich einbezogen werden, um einen genaueren Überblick zu bekommen. Wichtig ist auch, ob die angegebenen Zinsen monatlich, quartalweise, oder jährlich dem Konto gut geschrieben werden. Auch wenn das günstigste Tagesgeldkonto eröffnet wurde, müssen die Zinsen auch danach regelmäßig verglichen werden. Immerhin handelt es sich um variable Zinsen, die sich täglich ändern können. Das günstige Konto kann damit in kurzer Zeit ungünstig werden. Schützen kann sich der Kunde dagegen nur, indem er regelmäßig vergleicht und wenn sein Tagegeld ungünstig wird, sofort wechselt. Für Tagesgeldkonten gibt es keine Kündigungsfristen, so das bei Zinsänderungen ein sofortiger Wechsel möglich ist.

Sinnvoll kann auch sein, das bisherige Konto nicht zu kündigen, sondern nur das Geld bis auf eine kleine Summe abzuheben. Damit kann ev. später bei erneuter Zinsveränderung das Geld schnell und ohne erneuter Kontoeröffnung umgebucht werden. Wer sich für ein ausländisches Geldinstitut entscheidet, sollte prüfen, ob es eine Filiale in Deutschland gibt, deutsches Recht gilt und der Gerichtsstand in Deutschland ist. Andernfalls kann es passieren, das beim Rechtsstreit das Recht des jeweiligen Landes gilt und dort das Recht erkämpft werden muss.